active project buy prop inst priva

ERFURT PORTFOLIO I

Bestandsimmobilien-Portfolio in Erfurt und Umgebung

Investiert Funding goal
€ 400.207 € 500.000
Investitionszeitraum
49
Dieses Projekt wurde erfolgreich finanziert.
5,5% Zinsen p.a.
49 Monate ca. Laufzeit
  • Anlageklasse Darlehensforderungen
  • Zinszahlungen Halbjährlich
  • Funding-Schwelle € 250.000
  • Funding-Ziel € 500.000
  • Funding-Limit € 750.000
  • Restzeit bis zur Rückzahlung 49 Monate
Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Kein Projekt mehr verpassen!

Tragen Sie sich hier ein, um als Erster über den Start des Projektes informiert zu werden. Erhalten Sie jetzt unseren iFunded Newsletter, um aktuelle News zum Immobilienmarkt und zu unserer Plattform zu erhalten.

Sie wollen alle Details zum Projekt ERFURT PORTFOLIO I sehen?

Details zum Projekt anzeigen

Investment Übersicht

Feste Verzinsung von 5,5% p.a.

Laufzeit bis zum 31. Januar 2023

Halbjährliche Zinszahlungen

Keine Nachschusspflicht für Anleger

Bestandsportfolio mit Fokus auf Wohnen

Keine Gebühren für den Anleger – weder Agio noch laufende Managementfee

Emittentin mit hoher lokaler Marktexpertise

Nachrangige Grundschuld als Sicherheit*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Sicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

DAS INVESTMENTANGEBOT

Art der Vermögensanlage Darlehensforderungen als sonstige Anlage gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 7 VermAnlG
Emittentin / Darlehensnehmerin GPPC Beteiligungs-GmbH
Heinrich-Mann-Straße 3
99096 Erfurt
Forderungsverkäufer iEstate Services GmbH
Uhlandstraße 175
10719 Berlin
Vermittler iEstate GmbH
Uhlandstraße 175
10719 Berlin
Investoren-Zielgruppe Private und institutionelle Anleger
Verwendungszweck Ausbau und Aufwertung des Portfolios
Gebühren für Anleger Keine
Mindestanlagebetrag 500 Euro
Festverzinsung 5,5% p.a.
Laufzeit Bis zum 31.01.2023
Rückzahlung Am Laufzeitende
Zinszahlungen Halbjährlich zum 30.6. und 31.12. eines Jahres, erstmalig zum 30.06.2019
Rotate screen Drehen Sie das Gerät,
um die gesamte Tabelle anzusehen.

PORTFOLIO

Gemessen an den erwirtschafteten Kaltmieten sind etwa 79% der Immobilien in der Stadt Erfurt gelegen. Die übrigen 21% verteilen sich relativ gleichmäßig auf die Städte Nordhausen, Weimar, Neudietendorf und Sömmerda. Nach Nutzungsarten handelt es sich um ein gut diversifiziertes Portfolio mit Fokus auf Wohnimmobilien, die basierend auf Kaltmieten etwa 60% ausmachen. Ein Drittel des Portfolios sind Büroflächen. Insgesamt erzielt das Portfolio jährlich eine Kaltmiete von etwa 1,5 Millionen Euro.

  • Büro
  • Wohnen mit Gewerbe
  • Wohnen
  • Sonstiges

  • Erfurt
  • Gierstädt
  • Weimar
  • Neudietendorf
  • Sömmerda

KENNZAHLEN ZUM PORTFOLIO

Objekte im Portfolio 22 Bestandsimmobilien
Standort Erfurt und Umgebung
Einheiten (insgesamt) 103 Wohneinheiten
56 Gewerbeeinheiten
Ist-Gesamtkaltmiete p.a. 1.524.564 Euro
Gesamtmietfläche Wohnen: 7.277 m²
Gewerbe: 13.572 m²
Gesamtinvestitionsvolumen inkl. Kaufnebenkosten und Portfoliooptimierung ca. 21.275.000 Euro
Fremdkapital (Banken) 17.899.000 Euro
Eigenkapital ca. 3.376.000 Euro
Marktwert ca. 29.650.000 Euro
Geplantes Mezzanine 500.000 Euro
Mittelverwendung Ausbau und Aufwertung des Portfolios
Rotate screen Drehen Sie das Gerät,
um die gesamte Tabelle anzusehen.

Zur Mikrolage

  • Im Norden Erfurts gelegen
  • 450 Meter von der nächsten Straßenbahnstation entfernt
  • Mit Linie 5 in etwa 10 Minuten in der Innenstadt
  • Nächster Autobahnzubringer zur A71 nur 8 Autominuten entfernt

STANDORT

  • Kaufkraft von 20.729 Euro pro Einwohner

    Mit 20.729 Euro hat Erfurt nach Potsdam die höchste Kaufkraft pro Einwohner in Ostdeutschland. In dieses Bild passt auch der stabile Arbeitsmarkt mit einer für Ostdeutschland sehr niedrigen Arbeitslosenquote von 5,7%.

  • Hidden Champion für Bestandsimmobilien

    Im Risiko-Rendite-Ranking Ostdeutschland 2017 von Dr. Lübke & Kelber landet Erfurt bei den am Markt erzielbaren Eigenkapitalrenditen in den guten Lagen auf dem zweiten Platz. „Hier können Renditen am Markt erzielt werden, die deutlich über denen aufgrund des Standortrisikos ermittelten Mindestrenditen liegen“, resümiert die Studie.

  • Klein-Venedig bietet äußerst hohe Wohnqualität

    Der Analyse von Dr. Lübke & Kelber zufolge gehört Erfurt zu den fünf ostdeutschen Städten mit der höchsten Nachfrage nach Mietwohnungen bis 2025. Die Stadt verzeichnet seit 2003 ein kontinuierliches Bevölkerungswachstum und zählt aktuell rund 213.000 Einwohner. Der mittelalterlich geprägte Altstadtkern mit dem Dom, der Krämerbrücke, 25 Pfarrkirchen, 58 Brücken und Stegen sowie zahlreichen Fachwerk- und Bürgerhäusern verleiht Erfurt einen unvergleichlichen Charme mit hoher Wohnqualität. Die Erfurter nennen ihre Stadt gerne auch Klein-Venedig.

  • Zentrale Lage in Deutschland und Europa

    Erfurt ist verkehrstechnisch perfekt angebunden und wird daher oft auch gerne als Tagungsort gebucht. Seit 2017 ist die thüringische Landeshauptstadt Teil der neuen ICE-Trasse Berlin - Erfurt - München und dadurch in Deutschland wichtigster Knotenpunkt für Fernzüge. Weitere Millionen-Investitionen in die örtliche Infrastruktur werden im Zuge der Bundesgartenschau erwartet, die 2021 nach Erfurt kommt.

  • Über 14.000 Unternehmen

    Bosch, Siemens, Audi, Deutsche Bahn, BMW, Zalando, DHL – in Erfurt haben sich Unternehmen mit klangvollem Namen angesiedelt. Insgesamt sind es mittlerweile mehr als 14.000. Neben der geografisch exzellenten Lage stellen die altehrwürdige Universität Erfurt und die Fachhochschule Erfurt einen wichtigen Standortfaktor dar. Aktuell sind hier insgesamt etwa 10.000 Studierende eingeschrieben.

MITTELVERWENDUNG

Im Rahmen des Immobilienprojekts beabsichtigt der Emittent mit dem über iFunded aufgenommenen Kapital in Höhe von bis zu 750.000 Euro, neue Objekte zu akquirieren sowie Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen an Objekten des Bestandsportfolios des Anlageobjektes vorzunehmen. Anschließend sollen einzelne Objekte aus dem Portfolio vermarktet werden. Aus laufenden Mieteinnahmen sowie ggf. dem Verkauf der Objekte soll ein Ertrag erwirtschaftet werden. Die Mittel können auch zur Refinanzierung von Gesellschafterdarlehen eingesetzt werden, sofern diese nach dem 1. Juli 2018 eingebracht worden sind.

Mithilfe der Erträge aus dem erfolgreichen Abverkauf der Objekte des Portfolios oder durch die Aufnahme einer weiteren Finanzierung soll das von der Emittentin aufgenommene Kapital (einschließlich Zinsen) zurückgeführt werden.

  • Eigenkapital
  • Investmentkapital (iFunded)
  • Bankfinanzierung

CHANCEN UND RISIKEN

CHANCEN

RISIKEN

  • Feste Verzinsung von 5,50 % p.a.
  • Keine Gebühren für den Anleger: weder Agio noch laufende Managementfee
  • Keine Nachschusspflicht für Anleger.
  • Etwa ein Drittel des Portfolios sind Büroflächen. Sollte die Wirtschaft abkühlen, könnte es hier schnell zu hohen Leerständen kommen.
  • Für den Anleger besteht das Risiko eines Totalverlustes hinsichtlich der von der iEstate GmbH vermittelten Vermögensanlage.
  • Es ist denkbar, dass der Investor beispielsweise den jeweiligen Anlagebetrag individuell fremd finanziert (z.B. durch Bankdarlehen), wodurch Zahlungsverpflichtungen entstehen können. Dies kann individuell bis zur Zahlungsunfähigkeit des Anlegers führen, wenn dieser nicht mehr in der Lage ist, seine individuellen Zahlungsverpflichtungen zu bedienen.
Rotate screen Drehen Sie das Gerät,
um die gesamte Tabelle anzusehen.

EMITTENT

GPPC Logo

Die GPPC investiert seit über einem Jahrzehnt in Immobilien und ist spezialisiert auf Immobilieninvestments in Mitteldeutschland, was das große Alleinstellungsmerkmal der Gesellschaft ist. Die beiden Geschäftsführer Torsten Pfeifer und Thomas Fritsch sind beide gebürtige Thüringer und blicken gemeinsam auf mehr als 35 Jahre Erfahrung im Immobiliengeschäft zurück.

STRUKTUR

Es gibt verschiedene Möglichkeiten via Crowdinvesting in Immobilien zu investieren. Bisher war es weit verbreitet, dass Anleger direkt als Darlehensgeber aufgetreten sind. Aus den vielen kleinen Darlehensbeträgen von maximal 10.000 Euro für private Anleger setzte sich dann das Mezzanine-Kapital des Projektentwicklers bzw. Darlehensnehmers zusammen. Ein neuerer Ansatz ist der Forderungskauf, basiert auf einem besicherten Bankdarlehen. Wie das genau funktioniert und welchen Vorteil der Anleger dadurch hat, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag. Mehr erfahren

Dokumente

Damit wir Ihnen den besten Service auf unserer Plattform anbieten können, verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.